Duktile Pfähle beim Hausbau

Ist der Bau eines Hauses geplant, steht vor Baubeginn eine Bodenuntersuchung hinsichtlich der Tragfähigkeit an. Der Käufer eines Baugrundstücks erfährt erst jetzt von der Tragfähigkeit seines Grund und Bodens. Stellt sich die Bodensituation als ungünstig heraus, so hat der Bauherr verschiedene Alternativen zur Auswahl.

Das Bauwerk kann mit entsprechender Planung dem Untergrund angepasst werden, um mögliche Verformungen auszugleichen. Ein anderer Weg ist es, den Baugrund zu verbessern. Durch Bodenverdichtung oder den Austausch des Untergrundes wird der Boden verfestigt. Diese konventionellen Tiefgründungsverfahren sind kostspielig und in einer knappen Kalkulation nicht eingeplant. Der Zeitaufwand für die bodenbetreffenden Maßnahmen ist groß und nicht auf jeder Baustelle durchführbar. Besonders in engen Großstädten ist der Bodenabtrag eine logistische Herausforderung.

Eine wirtschaftliche und technische Alternative ist die Verwendung von duktilen Pfählen. Duktile Werkstoffe besitzen die Eigenschaft sich unter Belastung plastisch zu verformen. So sind im Brückenbau duktile Pfähle Indikatoren für den baldigen Zusammenbruch eines Bauwerks. Angezeigt wird die Überlastung durch die Verformung der Träger. Die Duktilität ermöglicht den Einsatz im Hausbau. In den Untergrund versenkte Pfähle leiten die Kräfte aus dem darüber liegenden Gebäude in den Boden ab und erhöhen damit die Stabilität des Baugrundes. Die Pfahlgründung ist ein lastabtragendes Element im Fundament.

Besonders die Wirtschaftlichkeit ist für kleine Bauunternehmungen interessant. Die Pfähle werden passgenau in den Boden gerammt. Für die Durchführung werden ein Raupenbagger und ein Hydraulikhammer benötigt. Das Verfahren ist relativ Erschütterungsfrei. Es gibt keinen Materialverschnitt. Der Maschinenaufwand ist gering und ist auch auf kleinen Baugrundstücken durchführbar. Die Zeitersparnis gegenüber einem Bodenaustausch ist groß und die Kosten für die Entsorgung des Altbodens entfallen. Duktile Pfähle, zum Beispiel von der NGT Neue Gründungstechnik Spezialtiefbau GmbH, sind in der Regel aus Stahlguss gefertigt. Das Gussverfahren ermöglicht eine gute Kraftweiterleitung und vermindert den Rostbefall. Ein Spitzendruckpfahl ist unverpresst und wird eingesetzt, wenn in erreichbarer Tiefe ein tragender Untergrund vorhanden ist.

Der Pfahl wird bis zu dieser Schicht eingesetzt und ist sofort einsatzbereit. Ein Pfahl besteht aus einzelnen Segmenten, die an der Oberfläche zusammengesetzt und in jede Tiefe eingebracht werden können. Durch das Aufsetzen auf einen stabilen Untergrund ist das Rohr über die Innere Tragfähigkeit sofort für den Lastenausgleich geeignet. Ist keine feste Bodenschicht vorhanden, so werden Mantelreibungspfähle eingesetzt. Während des Absenkens in den Boden wird Beton in das Rohr gegeben. Am Fuß des Bauteils bildet sich eine Betonummantelung, die für Stabilität sorgt. Die Pfähle werden dem Gründungshorizont entsprechend vertäut. Abschließend erfolgen eine Betonverfüllung und das Zusammenfassen der einzelnen Elemente mit einer Lastaufnahmeplatte, die für eine gleichmäßige Kraftabgabe an den Boden sorgt.



Schlagwörter:
413 Wörter

über mich

Hausbau: Welche Schritte Bauherren beachten sollten Es spielt keine Rolle, ob es sich um eine private oder gewerbliche Immobilie handelt. Ein Hausbau ist immer eine langfristige und finanziell aufwendige Investition, die genau geplant werden muss. Neben der Standortwahl, der Finanzierung und der Zeitplanung ist es besonders wichtig, das passende Bauunternehmen zu finden. Kompetenz sollte durch geeignete Referenzen nachweisbar sein. Zuverlässigkeit und die Bereitschaft zu maßgeschneiderter Projektplanung sind unverzichtbar. Mein Blog bietet zukünftigen Bauherren immer wieder spannende News sowie konkrete Tipps rund um den gelungenen Hausbau. Praktische, finanzielle und planerische Anregungen suchst du für deinen Hausbau? Schau dich auf meinem Blog um, hier gibt es Hilfe dazu.

Suche

Kategorien

Archiv

letzte Posts

Badumbau - Was man wissen muss
7 Juni 2019
Egal aus welchem Grund, ein Badumbau ist in einigen Fällen unumgänglich. Sei es im Zuge einer Sanierung bzw. Modernisierung eines alten Wohnobjekts od

Ganzglastüren - die elegante Lösung, um Tageslicht im Wohnbereich besser zu verteilen
24 Januar 2019
Glastüren lassen sich fast grenzenlos einsetzen. Ob es nun um eine Schwenk-/Schiebeglastür oder Anschlagglastür geht - jeder Wohnraum sowie fast alle

Kauf von Mietwohnungen und Eigentumswohnungen als Instrument gegen Inflation
13 Dezember 2018
Die derzeitige Niedrigzinsphase und fehlende Alternativen auf dem Kapitalmarkt animieren viele Menschen dazu ihr individuelles Vermögen durch einen Wo